Sie befinden sich hier

02.07.2018 17:06

Der Zauberer von Oz zum Kindertag

Die Mitglieder der Amateurbühne Hildburghausen e.V. sorgten für einen freudvollen und unterhaltsamen Vormittag für die Kinder im Vereinshaus der Römhilder Karnevalsgesellschaft.

Von: Kurt Lautensack

Römhild – Lautes und munteres Kindergebabbel der weit über 100 Kinder aus dem AWO-Kindergarten Römhild und den städtischen Kindergärten Bedheim und Haina hallte durch den Saal. Doch mit der Dunkelheit trat ebenso schnell Ruge ein und man spürte die gespannte Aufmerksamkeit und die Erleichterung als das Bühnenbild im Scheinwerferlicht erstrahlte. „Der Zauberer von Oz“ stand anlässlich des Internationalen Kindertages auf dem Spielplan der Amateurbühne Hildburghausen im Vereinshaus der RKG. 

Das Märchen begeisterte schon viele kleine und große Zuschauer, so auch in Römhild, wenn auch beim plötzlich einsetzenden Sturm oder beim lautstarken Auftritt der bösen Hexe manche Knirps im Moment etwas erschrocken war sich weinend lieber in die Arme einer Erzieherin begab. Doch nur für einen kurzen Moment, denn die  die anderen Szenenmomente überwiegten und die Kinder empfanden natürlich Sympathie für die Guten. Die Geschichte an sich ist kurz erzählt. Ein Wirbelsturm hat die kleine Dorothy und ihren Hund Toto nach einem Streit mit Onkel und Tante im Traum weit von zu Hause fortgeweht in das Land eines Zauberers. Sie möchte wieder nach Hause, doch ihr Weg führt nur über den mächtigen Zauberer von Oz. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden, dem Strohmann, dem Blechmann und dem ängstlichen Löwe machen sie sich auf den Weg, denn auch sie haben Wünsche. Da ist die Vogelscheuche, die sich endlich Verstand wünscht, der Blechmann, der liebend gern ein Herz hätte und der Löwe, der endlich Mut haben möchte. Sie machen sich auf eine abenteuerliche Reise, die die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft erzählt, in der am Ende ihre Wünsche Wirklichkeit werden. Ein großes in die Hände klatschen der kleinen Zuschauer war der Lohn für die wundervoll spielenden Darsteller der Amateurbühne.

Bereits im vergangenen Jahr gastierte die Amateurbühne in Römhild, so die Leiterin des AWO-Kindergartens Römhild, Petra Eichhorn, die gut angekommen sei. Organisiert wurde es über den Konzert-Service Rodewald in Steinbach, der eine erneute Anfrage an den AWO-Kindergarten stellte. Kurze Gespräche mit anderen Einrichtungen sowie mit dem Vereinsvorstand der RKG und der Kindertag-Termin war gebucht. Der Konzert-Service engagiert sich seit fünf Jahren, um besonders auch in der Region Vereine und Institutionen bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen zu unterstützen. So liegt Bernd Rodewald auch die Amateurbühne Hildburghausen sehr am Herzen. Gerade kleine Amateurvereine haben es schwer, mit ihrem geringen Etat gegenüber größeren vereinen wie beispielsweise Heldritt zu bestehen. Dass die Hildburghäuser neben wenigen Profis großartige Amateurschauspielerinnen und –schauspieler in ihren Reihen haben, haben sie zum wiederholten Male bewiesen. 

Fotos von Kurt Lautensack

Kontextspalte

weitere News